Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Bildleiste
  
Navigationslinks überspringenStartseite  |  Orte und Räume  |  Gebiete nach 1815  |  Nationalsozialistische Gaue

 Nationalsozialistische Gaue 

Karte: Nationalsozialistische Gaue im Rheinland 1944

Gaue sind nach germanischen Siedlungseinheiten benannte Parteigliederungen der NSDAP gewesen. Ihnen stand ein Gauleiter vor, der die umfassende Befehlsgewalt über alle Parteiorganisationen in seinem Gaubereich hatte. Die NSDAP gründete bereits 1925 Gaue, die in etwa der Größe der Reichstagswahlkreise entsprachen. Nach 1933 entstanden parallel dazu Reichsgaue als staatliche Verwaltungsbezirke.

Im Rheinland existierten 1944 die Gaue Moselland, Westmark, Köln-Aachen, Düsseldorf und Essen. In der Rubrik „Nationalsozialistische Gaue" informieren wir Sie über die Geschichte dieser Partei- und Verwaltungseinheiten von ihren parteipolitischen Anfängen in der Weimarer Republik bis zum Ende des Dritten Reiches. Die Karte zeigt die NS-Gaue im Rheinland im Jahr 1944.