Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Bildleiste
  
Navigationslinks überspringenStartseite  |  Orte und Räume  |  Gebiete nach 1815  |  Regierungsbezirke

 Regierungsbezirke 

Karte: Die Rheinprovinz und ihre Regierungsbezirke 1871

Das Königreich Preußen gliederte zwischen 1808 und 1816 seine Provinzen in Regierungsbezirke. Die Verwaltung dieser Bezirke nannte man königliche Regierungen oder Bezirksregierungen. Sie waren – wie auch heute – Landesmittelbehörden. Nach 1815 wurde auch das preußische Rheinland in Regierungsbezirke gegliedert. Es bestand bis zur Auflösung der Regierungsbezirke in Rheinland-Pfalz 1999 und der Aufhebung des Bezirks Aachen 1972 aus insgesamt fünf Bezirken: Düsseldorf, Köln, Aachen, Koblenz und Trier.

In der Rubrik Regierungsbezirke informieren wir Sie über die Geschichte dieser Landesmittelbehörde von den Anfängen bis zur Gegenwart. Die Karte zeigt die Regierungsbezirke der Rheinprovinz im Reichsgründungsjahr 1871. In Koblenz fungierte das Oberpräsidium der Rheinprovinz gleichzeitig als Bezirksregierung, eine eigene Bezirksverwaltung existierte nicht.