Rönz, Helmut/Andre, Elsbeth (Hg.), Rheinische Lebensbilder, Band 20, Redaktion: Keywan Klaus Münster, Böhlau-Verlag: Wien/Köln/Weimar 2019

276S. mit 54 Abbildungen, ISBN: 978-3-412-51705-2, 30 Euro

Wolfgang Rosen (Köln)

Vor kur­zem ist der 20. Band der seit 1971 der be­lieb­ten und be­währ­ten Rei­he „Rhei­ni­sche Le­bens­bil­der“ er­schie­nen – gleich­sam pünkt­lich zur Ver­le­gung des Sit­zes der „Ge­sell­schaft für Rhei­ni­sche Ge­schichts­kun­de“ von Köln nach Bonn an das LVR-In­sti­tut für Lan­des­kun­de und Re­gio­nal­ge­schich­te so­wie der In­stal­lie­rung ei­nes haupt­amt­li­chen Ge­schäfts­füh­rers und ei­ner As­sis­tenz.

Das Werk prä­sen­tiert die Bio­gra­phi­en wie­der in wis­sen­schaft­lich be­währ­ter Wei­se, aber es ist auch gleich­zei­tig ein Buch für in­ter­es­sier­te Lai­en. Es han­delt sich um gut les­ba­re Tex­te von elf Au­to­rin­nen und Au­to­ren über elf Per­so­nen, die ge­bür­tig aus dem Rhein­land wa­ren oder ihr Wir­kungs­feld in die­ser Re­gi­on hat­ten. In die­sem Band ha­ben wir es so­gar mit ei­nem Dop­pel­por­trät zu­tun, und zwar mit Jo­hann Fried­rich und Fried­rich Karl Karg von Be­ben­burg; bei­de wa­ren zwar kei­ne Rhein­län­der, al­ler­dings ver­moch­ten sie die kur­k­öl­ni­sche Po­li­tik un­ter den Kur­fürs­ten Jo­seph Cle­mens, Cle­mens Au­gust und Ma­xi­mi­li­an Fried­rich nach­hal­tig zu prä­gen.

Wir ha­ben es – wie im­mer – mit ei­ner sorg­fäl­tig aus­ge­such­ten und viel­fäl­ti­gen Pa­let­te an Per­sön­lich­kei­ten zu tun: so ein Rit­ter­bür­ger (Karl von der Salz­gas­se aus Köln + 1213/14), ein Klos­te­räb­tis­sin und -grün­de­rin (Pau­la Rein­hard, + 1908), ein He­xen­ver­fol­gungs­geg­ner (Her­mann Lö­her aus Rhein­bach, + 1678), ein Bür­ger­meis­ter (Au­gust Di­cke aus So­lin­gen, + 1929), Kur­k­öl­ner Kanz­ler (Jo­hann Fried­rich (+ 1719) und Fried­rich Karl (+ 1773) von Be­ben­burg), ein Na­tur- und Hei­mat­for­scher (Phil­ipp Wirt­gen, + 1670), ein Köl­ner erz­bi­schöf­li­cher Ge­ne­ral­vi­kar (Em­me­rich Da­vid, + 1953), ein Pa­ter und Hoch­schul­ak­ti­vist (Tho­mas Mi­chels, + 1979), Schrift­stel­ler (Ste­fan And­res, + 1970 und Jo­seph Breit­bach, + 1980) bis hin zum be­kann­ten Jour­na­lis­ten und Fern­seh­mo­de­ra­tor der Ge­gen­wart (Wim Tho­el­ke, + 1995). Mein­te man bei ei­ni­gen Aus­ga­ben ei­ne zu star­ke Prä­senz mit­tel­al­ter­li­cher Per­so­nen fest­stel­len zu kön­nen, so bie­tet sich hier das um­ge­kehr­te Bild: Ei­ne Per­son aus dem Mit­tel­al­ter und zwei bzw. drei Per­so­nen aus der Frü­hen Neu­zeit ste­hen acht Per­sön­lich­kei­ten aus dem 19. und 20. Jahr­hun­dert ge­gen­über.

Die Au­to­rin­nen und Au­to­ren wur­den vom Her­aus­ge­ber­team sorg­fäl­tig aus­ge­wählt, so­dass ne­ben alt­be­währ­ten Ver­fas­sern auch jün­ge­re For­sche­rin­nen und For­scher an die­ser Stel­le ihr Wis­sen für ein brei­te­res Pu­bli­kum, aber fach­lich im­mer quel­len­ge­sät­tigt prä­sen­tie­ren kön­nen.

Das Kon­zept, kei­ne An­mer­kun­gen zu set­zen, ent­las­tet den Haupt­text und macht ihn flüs­si­ger les­bar, ist für die­ses For­mat sehr sinn­voll. Am En­de des Tex­tes wer­den al­ler­dings die ver­wen­de­ten un­ge­druck­ten und ge­druck­ten Quel­len und ei­ne Aus­wahl der wich­tigs­ten Li­te­ra­tur prä­sen­tiert.

Die Be­bil­de­rung ist be­hut­sam vor­ge­nom­men: Fin­den sich kei­ne zeit­ge­nös­si­schen Ab­bil­dun­gen oder gar Fo­tos, so grei­fen Au­to­rin­nen und Au­to­ren so­wie das Her­aus­ge­ber­team auf Dar­stel­lun­gen aus dem ent­spre­chen­den Zeit­raum zu­rück und kenn­zeich­nen dies ent­spre­chend, um nicht – wie lei­der so oft – ana­chro­nis­ti­sche Ab­bil­dun­gen zu prä­sen­tie­ren. Hier­bei geht es nicht nur um das Aus­se­hen bzw. die Dar­stel­lung der Per­sön­lich­kei­ten, son­dern auch um die Dar­stel­lung des Wir­kens bzw. Ge­sche­hens. Zum Teil wer­den auch Ab­bil­dun­gen kon­se­quent aus den Wer­ken der Be­trof­fe­nen prä­sen­tiert (z. B. bei Her­mann Lö­her aus sei­nem Werk ge­gen die He­xen­ver­fol­gung, der „Weh­mü­ti­gen Kla­ge“)

Al­le Tex­te ge­ben in­struk­ti­ve Ein­bli­cke in das Le­ben und das Wir­ken der vor­ge­stell­ten Per­so­nen. Es bleibt zu hof­fen, dass wei­te­re Bän­de in die­ser re­nom­mier­ten Rei­he er­schei­nen.

Zitationshinweis

Bitte geben Sie beim Zitieren dieses Beitrags die exakte URL und das Datum Ihres Besuchs dieser Online-Adresse an.

Rosen, Wolfgang, Rönz, Helmut/Andre, Elsbeth (Hg.), Rheinische Lebensbilder, Band 20, Redaktion: Keywan Klaus Münster, Böhlau-Verlag: Wien/Köln/Weimar 2019, in: Internetportal Rheinische Geschichte, abgerufen unter: http://www.rheinische-geschichte.lvr.de/Verzeichnisse/Literaturschau/roenz-helmutandre-elsbeth-hg.-rheinische-lebensbilder-band-20-redaktion-keywan-klaus-muenster-boehlau-verlag-wienkoelnweimar-2019/DE-2086/lido/5ee880dd9dc399.97711261 (abgerufen am 22.09.2021)